Demonstrationen. Vom Werden Normativer Ordnungen

Frankfurter Kunstverein 

Autorin: Sabine Witt
Verlag: Verlag für moderne Kunst

Team: Patrick M. Sommer
in Zusammenarbeit mit:
Michaela Kessler, David Leßmann
(desres design group)

Layout, Satz

 

Ein geordnetes Leben führen, sich ordnungsgemäß verhalten. Jeder Einzelne ist in ein unsichtbares Ordnungssystem eingebunden, welches sein Tun und Handeln bestimmt, legitimiert oder auch verurteilt. Dieses System mag durch Gewalt und Repression eingerichtet, oder auf Grundlage eines freiheitlich getroffenen Regelwerks durch überzeugende Gründe verhandelt worden sein. Sichtbar wird es meist erst, wenn die Begründungen und Rechtfertigungen nicht mehr greifen und überzeugen können und Menschen auf die Straße gehen, um ihren Zweifeln in Form von Protest Ausdruck zu verleihen. »Demonstrationen. Vom Werden normativer Ordnungen«, spürt diesen lebendigen Momenten des Aushandelns und der kommunikativen Auseinandersetzung mit normativen Ordnungen im öffentlichen Raum nach.

frankfurter_kunstverein_01
frankfurter_kunstverein_02
frankfurter_kunstverein_03
frankfurter_kunstverein_04
frankfurter_kunstverein_05
frankfurter_kunstverein_06
frankfurter_kunstverein_07
frankfurter_kunstverein_08
frankfurter_kunstverein_09

typoint 
Studio für Typografie
und Grafikdesign

+49 (0) 30 22 01 86 21
mail (at) typoint.com